1. Teil Wie man eine gute Ehe führt

1. Teil Wie man eine gute Ehe führt

14. November 2018 1 Von Julchen

Gott hat die erste Ehe geschlossen. Wie die Bibel zeigt, erschuf er die Frau und brachte sie zu Adam. Adam war sehr glücklich, weil es nun jemand gab wie ihn. Deshalb sagte er:“Dies ist endlich …Fleisch von meinem Fleisch „(1. Mose 2:22; 23)

Damals wie heute wünscht sich Gott: Verheiratete sollen glücklich sein!

Wer heiratet, denkt vielleicht, alles wird perfekt. Aber die Realität sieht anders aus. Selbst wenn man sich wirklich liebt, wird es auch Probleme geben. (1. Korinther 7:28) Doch nach Gottes Willen zu Leben, kann Ehe und Familie glücklich machen. (Psalm 19:8-11)

Seine Rolle ausfüllen in der Ehe

Der Mann ist das Haupt der Familie (Epheser 5:23)

Gott wünscht sich von einem Manne, dass er seine Frau vom Herzen liebt, sich um sie sorgt und sie mit Würde behandelt. (1.Petrus 3:7) Schließlich hat Gott sie als Gegenstück des Mannes erschaffen (1. Mose 2:16). Wer seine Frau liebt, stellt ihre Interessen vor seine eigenen (Epheser 5:25-29)

Von einer Frau wünscht sich Gott, dass sie ihren Mann von Herzen respektiert und ihn dabei unterstützt, seine Rolle als Ehemann auszufüllen (1. Korinther 11:3, Epheser 5:33). Sie stehen hinter seinen Entscheidungen und arbeitet gern mit ihm zusammen (Kolosser 3:18). Für ihren Mann und für Gott wird sie dadurch noch schöner (1. Petrus 3:1-6)

Versteht ihr was damit gemeint ist? Der Mann soll die Frau respektieren und mit liebe behandeln aber nicht kommandieren. Die Frau muss aber auch hinter dem Mann stehen und ihn zustehen und unterstützen. Arbeite mit dem Mann zusammen und rede mit ihm und vor allem Handel mit würde und Anstand.

Der Mann steht vor Jesus und Gott den Vater und muss Rechenschaft für seine Familie abgeben. Denn die Verantwortung trägt der Mann auf seinen Rücken für die Familie.

Gefühle vom Partner annehmen

Wichtig ist auch, dass der Partner die Gefühle des Partners ernst nimmt. Es ist wichtig, dass Wohl des Ehepartners im Sinn zu behalten. (Philippen 2:3,4) Ein Diener Gottes ist gegenüber „sanft allen“ also auch gegenüber seinem kostbaren Ehepartner (2. Timotheus 2:24) Gedankenlose Worte können wie Schwertstiche sein, „aber die Zunge der Weisen ist Heilung“. Deswegen muss man gut überlegen, was man sagt (Sprüche 12:18) Gottes Geist kann dabei helfen, freundlich und lieb miteinander zu reden (Galater 5:22,23, Kolosser 4:6)

Das sagt das man die Gefühle ernst nimmt und drauf achtet diese nicht zu verletzen. Nehme ernst, wenn dein Partner was sagt, spreche mit ihm drüber. Lache nicht und vor allem nehme es ernst. Gedankenaustausch ist wichtig und zeigt von vertrauen und treue. Achte auf deine Worte, sie können verletzend sein und die Ehe gefährden. Gehe nicht gestresst in eine Unterhaltung, sondern bete vorher, dass man offen und unvoreingenommen dem Thema rangeht. Sollte doch mal Streit aufkommen, dann vertage das Gespräch auf später. So verhindert man, dass man aneinander vorbeireden tut. So erkaltet die Wut und die Liebe erwärmt sich wieder.

Ehepaar muss ein Team sein

Durch die Heirat werden beide „ein Fleisch“ (Matthäus 19:5) aber man bleibt eine eigenständige Persönlichkeit, die unterschiedliche Meinung haben kann. Jedoch im Denken und fühlen zusammenwachsen und deshalb mit Arbeit verbunden ist (Philipper 2:2). Bei Entscheidungen ist es aber wichtig, an einen Strang zu ziehen. Findet man in der Bibel auch „Sich zu beraten führt zum Erfolg“ (Sprüche 13:10). Deshalb sollten wichtige Entscheidungen gemeinsam getroffen werden, niemals allein und den Partner übergehen damit. Lass dich von Biblischen Grundsätzen leiten (Sprüche 8:32,33)

Denke dran man ist ein Team, nur so kann man zusammen die Ehe und das Leben führen. Es muss das zusammen sein an 1. Stelle stehen und man muss sich jede Minute dran bemühen und Arbeiten. Lass dich nicht von anderen irreführen. Nur du und dein Partner zählen neben Gott und Jesus Christus. Nicht Freunde, Eltern oder andere Menschen.

Fehler unterlaufen deinen Partner, sowie auch bei dir selbst. In der Bibel findet man dazu „Jedem unterlaufen Fehler, dem Partner wie auch einem selbst (Psalm 103;14; Jakobus 3:2). Darum sich auf die guten Eigenschaften des Partners sich Konzentrieren. Vertrauen das die biblische Anleitung gut auswirkt und Geduld haben (2. Timotheus 3:16) Gott segnet alle, die seinen Rat umsetzen. So wird der Zusammenhalt in der Ehe mit den Jahren immer stärker (Galater 6:9)

Aber man sollte aufmerksam sein, wenn der Partner was erzählt. Einfach nur „ja“ sagen ist nicht ausreichend. Das weckt ein Desinteresse und kann verletzend sein. Man sollte genau hinhören und reden und Antworten. Es ist sonst ein komisches Gefühl was aufkommen kann. Daran sollte man arbeiten, den auch Zuhören gehört zu einer Partnerschaft.

Es gibt da eine Frage an sich selbst. Kann mein Partner spüren, dass er mir wichtiger ist, als ich mir selbst?

Aneinander Treu sein

„Was Gott zusammengefügt hat, bringt kein Mensch auseinander „(Markus 10:9)

Gott bittet darum, einander „loyale Liebe“ zu zeigen (Micha 6:8, Fußnote). Das ist für eine Ehe unerlässlich. Ohne Loyalität oder Treue gibt es kein Vertrauen. Und vertrauen ist die wichtigste Grundlage für Ehe und eine Partnerschaft. Dadrauf wächst und gedeiht die Liebe.

Für seinen Partner die Treue zu halten ist in der heutigen Zeit nicht einfach. Doch um seine Ehe zu schützen sind 2 Faktoren wichtig, die ausschlaggebend sind.

Die Ehe hoch einstufen

Die wichtigeren Dinge zu vergewissern (Philipper 1:10) Ist man Verheiratet gehört die Ehe zu den wichtigsten Dingen im Leben und hat somit Vorrang.

Gott möchte das man sich auf seinen Ehepartner konzentriert und das Leben gemeinsam genießet (Prediger 9:9) Auf keinen Fall darf man seinen Partner vernachlässigen. Beide sollten einander versuchen, bei jeder Gelegenheit die andere Freude zu machen. (1. Korinther 10:24). Es ist schön, wenn jeder merkt das er gebraucht und geschätzt wird.

Nehmt euch immer wieder Zeit für einander und das „ich“ in ein „wir“ tauschen. Sind wichtige Punkte für eine glückliche Ehe. Schätze jede Minute und zeige deine Liebe den Partner immer und immer wieder.

Auf das Herz aufpassen

„Jeder der fortwährend eine Frau ansieht, um so seine Leidenschaft zu ihr zu entbrennen, (hat) in seinem Herzen schon mit ihrem Ehebruch begangen“ (Matthäus 5:28).

Im Grunde ist jemand schon untreu, wenn er immer wieder über Unmoralisches nachdenkt. Gott sagt „Behüte dein Herz“ (Sprüche 4:23; Jeremia 17:9) Hiob gab dazu ein Beispiel „Einen Bund habe ich mit meinen Augen geschlossen.“Er wollte keine andere Frau begehrlichen ansehen (Hiob 31:1) Auch Pornografie muss konsequent gemieden werde. Außerdem sollte man fest entschlossen sein, außerhalb der Ehe keine romantische Bindung zuzulassen.

Stehe zur Ehe und zeige sie auch. Zeige sie und sei stolz drauf. Auf Gefühle der anderen Rücksicht nehmen und eine Verbindung, die dem Partner wehtun würde, sofort beenden. Das gilt für beide Seiten. Riskiere nicht deinen Partner weh zu tun, man muss in erster Linie auf das eingehen was der Partner guttut. Niemals ihn verletzen oder ihn in das Unwohlsein treiben.

Tue deinen Teil dazu „Ehrlich mit sich selbst sein, und die eigenen Schwächen herausfinden „(Psalm 15:2) sich trauen um Hilfe bitten (Sprüche 1:5) Bei unmoralischen Gedanken weiter gegen an Kämpfen und sich nicht entmutigen lassen. (Sprüche 24:16) Gott wird jeden belohnen der seinem Partner treu bleibt.

Finde raus wie du mehr Zeit mit deinem Partner verbringen kannst? Ist mein Ehepartner mein bester Freund? Wie kannst du das beantworten für dich? Man sollte mit seinem Partner vieles zusammen unternehmen und machen. Freunde sind wichtig aber der Ehepartner ist wichtiger. Genießt die Zeit zusammen und später mit den Kindern.

ehe ringe

Probleme Lösen in der Ehe

Habt vor allem innige Liebe zueinander, denn Liebe deckt eine Menge von Sünden zu. (1. Petrus 4:8)

Mit Beginn der Ehe können durch Unterschiede beim Denken, Fühlen oder in der Lebenseinstellung Probleme auftreten. Sie können von unvorhergesehenen Ereignissen, aber auch von außen kommen. Am liebsten würde man vor der Realität die Augen schließen. Doch die Bibel rät, sich seinen Problemen zu stellen (Matthäus 5:23, 24) das benutzen der biblischen Grundsätze trägt dazu bei, es am besten zu lösen.

Probleme besprechen ist das oberste Gebot. „Es gibt eine Zeit zum Reden“ (Prediger 3:1,7). Nehmt euch Zeit zum Reden für das Problem. Es ist sehr wichtig, seinem Partner offen und ehrlich zu sagen, wie man denkt und fühlt. Die Bibel sagt ja auch das man die Wahrheit sagen sollte (Epheser 4:25). Aber auch wenn die Emotionen hochkochen, sollte man sich beherrschen. Nur wer ruhig bleibt, kann verhindern das ein normales Gespräch nicht in einen Streit ausartet. (Sprüche 15:4, 26:20). Ist man nicht der Meinung, darf man nicht aufhören freundlich zu sein und aneinander liebevoll und mit Respekt zu behandeln (Kolosser 4:6). Statt sich anzuschweigen, ist es besser, das Problem so schnell wie möglich zu lösen (Epheser 4:26)

Zuhören und Verstehen ist wichtig. Die Bibel sagt „Habt innere Zuneigung zueinander. Ihre Ehrerbietung komme einer dem anderen zuvor“ (Römer 12:10) es kommt drauf an, wie man zuhört. Versuche den Standpunkt des anderen zu verstehen, und sei mitfühlend und demütig. (1.Petrus 3:8, Jakobus 1:19) also wirklich zuhören und wenn nötig das was man gerade tut, unterbrechen um seinen Partner volle Aufmerksamkeit zu geben. Sollte das gerade nicht gehen, frage nach ob man das später besprechen könnte. Sehe deinen Partner als Verbindung und nicht als Gegner. So wird man sich nicht schnell gekränkt fühlen. (Prediger 7:9)

Dranbleiben und die Bibel sagen „Harte Arbeit führt zum Gewinn, bloßes Gerede zum Verlust (Sprüche 14:23) Nur reden allein genügt nicht, man muss zusammen eine Lösung finden und diese umsetzen. Das bedeutet harte und viel Arbeit, aber man wird dann belohnt. Wer als Team Zusammenarbeit, wird reich belohnt werden (Prediger 4:9)

Jedes Problem sollte man gemeinsam angehen und nicht jeder für sich allein. Damit kann man dann sicher gehen, dass die Ehe sicher und stabil ist (Sprüche 24:3) dabei nach vorne schauen und alte Probleme nicht wieder aufwärmen (Sprüche 17:9) Mann kann mit jedem Problem fertig werden, wenn man zusammenhält und für einander da ist.

Was denkt ihr über die Ehe und der Treue?

 

Teil mich