Hallo Welt!

Moin Moin und Hallo,

Ich möchte euch herzlich willkommen heißen auf meinen Blog Norddeutsche Goere. Der Name ist einfach entstanden, weil wir Norddeutschen schon so reden, wie der Mund uns lässt. Daher kam der Name zustande.

Ich stelle hier vor allem meine Teesorten vor, ob leckere oder welche die durchgefallen sind. Aber auch andere interessante Sachen wie Produkttest, Blogparaden und einfach alles, was mir einfällt, nach und nach füllt sich der Blog immer weiter.

Ich freue mich natürlich über jeden Kommentar und komme auch gerne auf einen gegen Besuch vorbei! Gerne schreibe ich auch auf meinem Blog über ihre Seite.

Bis dahin alles liebe und Gute wünscht euch.

Julia

 

Sie suchen ein Buch? Dann sind Sie bei RobinBook.ch genau richtig.

Zum TeilenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedIn
WochenendRückblick Norddeutsche Goere

Wochenende und die kostbare Zeit

Neue Woche und auch der März neigt sich dem Ende zu. Das Wochenende war natürlich wieder viel zu schnell vorbei. Zu schnell kommt der Montag und der Alltag hat einen wieder. Dabei hätte ich nichts gegen ein langes Wochenende ohne Termine, ohne dass man das eine und andere noch fertig machen muss. Zumindest ist es bis jetzt Trocken und die Sonne kommt leicht raus. Wenn es nicht regnet, ist das ein guter Tag. Wünsche euch eine schöne neue Woche!

Kiel Diedrichsdorf Schwentinemündung Alte Mühle
Kiel Diedrichsdorf Schwentinemündung Alte Mühle

Wochenende und die kostbare Zeit

Gefreut: Irgendwie gar nicht. Ich habe meine Oma sehr vermisst und dann auch mein Dacky. Solche Tage gibt es leider immer wieder.

Gelacht: Habe ich nicht am Wochenende,

Gefunden: Habe ich nichts neues, ich hatte auf etwas ruhe gehofft, aber auch diese habe ich nicht gefunden.

Geschafft:  Ich habe etwas im Haushalt gemacht, habe Papiere sortiert und abgeheftet. Das ist nun auch erledigt.

Geholfen: …..

Gegönnt: Habe ich mir eine leckere Roulade mit Kartoffeln.

Gekriegt:  Endlich eine neue Handytasche für mein Smartphone.

Gelobt: ……

Gesehen: Nicht wirklich viel, leider viel Regen und graue Wolken.

Gelernt: Irgendwie nichts, aber man kann nicht jeden Tag was lernen.

Geplant:  Den neuen Aufbau vom Regal wenn es die Woche ankommt.

Zum TeilenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedIn
positivlogo

Positiv gedacht 19.03.2017

Puhh das Wochenende ist vorbei. Ein Schmerzhaftes und Schmerzvolles Wochenende und eigentlich auch die ganze Woche. Doch ich möchte nicht wieder Einrosten und habe mich so gezwungen, zumindest einkaufen zu gehen. Hört sich für alle leicht an, für mich jedoch schwer, wenn man kaum gehen und sich bewegen kann.  Aber das Wetter war bis auf Freitag gut, ich hatte Spaß unterwegs und hoffe dass es nicht wieder schlechter wird. Ansonsten war die Woche voll mit Terminen und Erledigungen und dazu gehörten leider auch wieder Arzttermine. Ich glaube ich könnte beim Arzt einziehen, wenn da Platz wäre. Wie war eure Woche? Wünsche euch eine schöne neue Woche!

Positiv gedacht

Gefreut: Habe ich mich, vor allem wenn die Schmerzmedikamente anfangen zu wirken und man dann auch wieder Lebensfreude bekommt. Aber auch das ich mich aufgerafft habe, selber einkaufen zu gehen.

Gelacht: Ja den meine Mutter wollte eine neue Fernbedienung kaufen und es war auch eine in XXXL da. Damit musste ich sie einfach auf die Schippe nehmen und das war zum Lachen. Sie hat das aber auch gut verstanden und mitgelacht.

Geschafft: Habe ich am Wochenende schon einiges, nicht alles. Aber den Rest kommt jetzt die Woche, das es fertig wird.

Gefunden: Habe ich ein neues Regal aus Holz, das gut ins Wohnzimmer passt. Sollte die Tage ankommen.

Gegönnt: Einen leckeren Salat aus Eisberg und anderen Sorten, dazu Nudeln und etwas Hähnchenbrust. Einfach lecker und mal was anderes.

Gekriegt: Habe ich nichts was man kaufen kann, aber dafür ein paar schöne Stunden mit Lachen ohne das man an Schmerzen usw. denken muss

Gesehen: Schöne Blumen, ein Haus aus Pappe das man bemalen kann und diese XXXL Fernbedienung.

Gelesen: ….

Geschmeckt: Leckere Sachen, auch mal was anderes von der Zusammenstellung, was ich so noch nicht hatte.

Gehört: Das schon wieder diese Woche beim Busunternehmen gestreikt wird. Es nervt langsam, man muss alles anders legen. Leider muss ich auch kurze Strecken fahren, laufen ist einfach nicht möglich.

Gelernt: Vieles, vor allem das man einfach nicht aufgeben darf. Auch wenn das schwer ist.

Geplant: Arzt Besuche aber ich möchte auch etwas weiter umbauen im Wohnzimmer, wenn ich das körperlich schaffe.

Kiel Diedrichsdorf Fördewanderweg Hasselfelde
Kiel Diedrichsdorf Fördewanderweg Hasselfelde
Zum TeilenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedIn
WochenendRückblick Norddeutsche Goere

Mein Wochenende mit Sonne und ruhe

Tja und schon ist das Wochenende vorbei. Es war ein schönes Wochenende und das Wetter war richtig schön. Leider konnte ich nicht ans Wasser, das gehen ist immer noch sehr eingeschränkt, aber ich habe mich etwas in den Hof gesetzt und dort dann entspannt. Heute bin ich dann wieder das erste Mal seit langem Einkaufen gegangen und es war schön, aber auch sehr schwer vom Laufen her. Ich hoffe dass es sich langsam bessert und ich wieder mehr raus kann. Dieser Rückschlag hat mich sehr getroffen und ich musste aufpassen, dass ich nicht aufgebe sondern weiter Kämpfe. So auf eine neue Woche und gutes Wetter.

Wochenende Lili

Wochenende und meine Gedanken

Gefreut: Über das Wetter. Es war wirklich schön und angenehm, auch wenn ich nicht zum Wasser konnte, habe ich das Wetter im Hof genossen.

Gelacht: Ja habe ich und das tat gut. Lachen ist immer die beste Medizin.

Gefunden: Neue Malstifte und Pinsel zum Malen im Bullet Journal. Mal schauen wie die sind. Das Malen macht Spaß und tut gut, man bekommt immer mehr Spaß dran. Als Kind und Jugendlicher habe ich sehr gerne gemalt.

Geschafft: Auch wenn sich das komisch anhört, ich habe es geschafft die Treppen runter in den Hof und wieder hoch. Für alle eine selbstverständlich, für mich leider durch meine Krankheit nicht.

Geholfen: Habe ich nicht, war auch nicht unterwegs oder niemand brauchte Hilfe.

Gegönnt: Habe ich mir einen leckeren Griechischen Salat und am Sonntag eine Asiapfanne mit Reis.

Gekriegt:  Tolle Erholung im Hof ohne Handy und Laptop.

Gelobt: ……

Gesehen: Die ersten Maiglöckchen und viele Vögel und die süße Nachbarskatze die immer im Hof vorbei schaut.

Gelernt: Das auch dieser Rückschlag mit dem wieder nicht laufen können mich nicht umhaut, sondern das ich mich auch da wieder voran Kämpfe.

Geplant:  Viele Termine, Arztbesuche aber auch mit einer Freundin etwas raus gehen wenn das Wetter mitmacht.

Zum TeilenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Kiel Diedrichsdorf Fördewanderweg

Der Wunsch nach einem gemütlichen Garten

Wenn das Wetter besser wird, vielleicht die Sonne rauskommt, geht man gerne raus. Aber man fängt dann auch an, sich Gedanken um den Garten zu machen. Dieser muss irgendwann im Frühjahr wieder schick gemacht werden. Neue Blumen, neues Beet und vielleicht auch neue Gartenmöbel. Immer wieder schaut man sich neue Ideen im Internet an, man schaut beim Einkaufen, ob man vielleicht eine tolle Zeitschrift entdeckt, und kauft diese dann auch. Mir geht es zumindest so und ich möchte in diesem Jahr den Hof wieder mehr nutzen. Viel kann ich zwar nicht machen aber etwas Gemütlicher soll es werden. Schön mit Freunden Grillen, oder einfach, wenn es warm ist, mit dem Laptop draußen sitzen und entspannen. Einfach nur mit dem Eistee da sitzen, was für die Blogs machen oder vielleicht auch einfach nur etwas Spielen.

Meine Vorstellungen vom gemütlichen Garten

Ich habe zwar einige Vorstellungen, Wünsche, die ich haben möchte. Aber wie und was ich umsetzen kann, das steht offen. Wichtig ist mir vor allem eine gemütliche Ecke, in der man sitzen und liegen kann, den Tag oder Stunden dort verbringen und einfach mal faul sein. Im letzten Jahr wurde ja nichts draus. Klar gab es mal etwas Sitzen dort, aber mehr nicht. Arbeitstechnisch werde ich auch nichts machen können in diesem Jahr, außer natürlich Fegen und die Sitzmöbel aufbauen. Aber Blumen Pflanzen und vielleicht Kräuter usw. das wird nichts werden.

Aber der Grill, die gemütliche Sitzecke und der Sonnenschirm sind schon mal ein guter Anfang. Vielleicht kommen noch ein paar schöne Blumen in großen Kübeln dazu, damit kann man ja auch vieles Dekorieren und verschönern. Damit hat man auch weniger Arbeit und doch was Buntes. Ein Traum wäre ja auch ein kleiner Zitronenbaum im Kübel. Apfelbaum gibt es ja zwei, mi wirklich leckeren Äpfeln die man, wenn sie reif sind, auch essen sollte.

Erdbeeren frisch vom Feld

Garten soll Entspannung sein

Ein Garten muss Entspannung sein. Für mich ein Ort der Ruhe und Erholung.  Gerade wenn es sehr warm ist, finde ich das dort angenehmer und halte das dort meistens besser aus, als in der Wohnung. Wie gut das der Akku vom Laptop immer geladen ist, das WLAN bis dahin ist auch immer super.  Ich bin dann meistens am mr green kostenlos spielen. So kann man einen heißen Sommertag gut überstehen, dem bei extremer Hitze möchte ich nicht mehr am Strand sitzen. Das ist mir einfach zu heiß.  Der Garten ist ein Ort der Erholung, ein gemütlicher Ort zum Entspannen und seine Freizeit zu verbringen. Und diese Oase von der Ruhe her habe ich hinterm Haus, fehlt nur noch das er fertiggemacht ist und man sich einfach nur in die Sessel setzen muss. Wie verbringt Ihr so heiße Tage am liebsten? Und denkt Ihr schon nach, Euren Garten fit zu bekommen?

Zum TeilenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedIn