Wer war Jesus und die Feier zu seinem Todestag – 1. Teil

Habt ihr euch eigentlich mal gefragt wer Jesus war und warum er auf die Erde gekommen ist? Kennt ihr die Geschichte und seine Mission, die er für uns Menschen hatte? Und warum er für uns Menschen gestorben ist? Wir möchte zum Gedenken an Jesus und an die Gedenkfeier, ihn euch näher bringen damit ihr euch mit Jesus Christus und die Bibel auseinandersetzt. Gerne dürft ihr uns immer fragen stellen, wir versuchen diese dann so gut es geht zu Beantworten. Gerne Diskutieren wir auch mit euch. 

Wer ist Jesus Christus? 

Es gibt viele Persönlichkeiten, aber niemand war so Persönlich und bedeutend wie Jesus Christus. Man weiß von anderen Persönlichkeiten eigentlich nichts, kennt diese nicht. Aber Jesus Christus war bekannt, auch wenn das schon über 2 000 Jahre her ist, als er auf der Erde lebte. Doch kennen viele Jesus wirklich? Es gibt viele die denken, er war einfach nur ein guter Mensch, andere sagen er war ein Prophet. Aber andere glauben, dass er Gott ist. Doch wer war er den wirklich? 

“Gott erschuf Jesus vor allem anderen, als seinen Werkmeister. Gott sandte Jesus zur Erde und Jesus war bereit, für die Menschheit zu sterben. Danach wurde er von Gott auferweckt. Jetzt ist Jesus im Himmel, und sitzt zur rechten Seite Gottes. Er regiert dort als König im Königreichs Gottes. Kapitel 4. Absatz 2. 

Nun ist das wirklich wichtig Jesus genau kennenzulernen? Die Bibel erklärt dir genau “Das bedeutet ewiges Leben: dich, den allein wahren Gott, kennenzulernen und auch den, den du gesandt hast, Jesus Christus. (Johannes 17: 3) Wenn wir also Gott und Jesus richtig kennenlernen wollen, können wir ewig im Paradies auf Erden leben (Johannes 14: 6) Aber Jesus schon heute kennenzulernen ist gut für uns. Er ist das beste Beispiel, wie man leben und andere behandeln sollte (Johannes 13: 34, 35). Hier geht es nun drum, was die Bibel sagt über Jesus. 

Der Messias ist gefunden 

Schon viele Jahre vor der Geburt von Jesus hat Gott den Menschen die Geburt angekündigt, und auch den Namen genannt, durch sehr viele Propheten die das nieder schrieben im Auftrage Gottes. Das Wort “Messias” kommt aus dem hebräischen und bedeutet “Christus”. Beide Titel weisen (auf den geseibten hin) auf eine Person hin, die Gott für eine wichtige Aufgabe ausgewählt hat. Der Messias wird alles, was Gott versprochen hat, wahr machen. Noch vor der Geburt von Jesus, haben sich die Menschen gefragt, wer der Messias sein wird. Niemand wusste das wie und wann er kommen wird, und wie man den Erkennt. 

Alle haben auf ein Zeichen gehofft, dass sie den Messias als erstes sehen. Aber niemand wusste eben wer das sein sollte. Die Jünger von Jesus waren aber überzeugt und waren sich dann als sie Jesus das erste Mal gesehen haben, das er der versprochene Messias war. (Johannes 1:41) Simon Petrus sagte zu Jesus: “Du bist der Christus (Matthäus 16:16) Aber warum können nun auch wir davon überzeugt sein? Dafür müssen wir noch vor die Zeit der Geburt von Jesus gehen, damit man das Ganze auch verstehen kann. Alleine 700. Prophezeiungen erfüllten sich an Jesus alleine. 

Vor der Geburt Jesus 

Schon lange vor der Geburt von Jesus hat Gott viel über den Messias aufschreiben lassen, damit wir ihn leichter erkennen können. Es ist wie als wenn wir jemand von einem Treffpunkt abholen sollen, nur das wir den noch nie gesehen haben. Wir bekommen nur einen Hinweis und mehr nicht. Ist das möglich, dadurch diese Person zu erkennen und zu finden? Ja eigentlich schon, wenn wir offen und mit vollem Herzen schauen, denn mit dem bloßen Auge sieht man die Dinge die man sieht, doch das reine Herz eines Menschen sieht die Dinge Gottes mit dem Herzen. Und so war das auch mit den Propheten von Gott, die diese Hinweise bekommen haben für den Messias. Sie haben angekündigt was er tun wird und was mit ihm geschehen würde. Wenn man nun mit vollem Herzen sich damit befassen würde, wie sich das alles erfüllt, kann man sich selber überzeugen, dass Jesus der Messias ist. 

Wir brauchen doch nur 2 Prophezeiungen über den Messias zu nehmen, und zwar eine aus Micha 5:2 Das er über 700 Jahre vorher prophezeit hat, dass der Messias in der kleinen Stadt Bethlehem Efratha geboren wird. Und genau das ist passiert, er ist dort zur Welt gekommen (Matthäus 2:1,3-9). Und auch Daniel gab in seinen Prophezeiungen einen Hinweis auf das Jahr, in dem der Messias zu erkennen wäre, das Jahr 29 u.Z. (Daniel 9:25). Wenn man die Bibel klar und deutlich liest, wird man sehen das es noch mehr Prophezeiungen gibt, die klar beweisen, dass Jesus der versprochene Messias ist.  Mehr findet ihr dazu unter Endnote 13. 

Gott zeigte uns deutlich das Jesus der versprochene Messias ist. Gott versprach aber auch Johannes dem Täufer ein Zeichen, an dem er den Messias auch erkennen konnte. Johannes sah das Zeichen, als er Jesus im Jordan getauft hat. Das war im Jahr 29 u. Z. Und in der Bibel steht geschrieben: Nach der Taufe kam Jesus sofort aus dem Wasser hoch, und plötzlich öffnete sich der Himmel und er sah Gottes Geist wie eine Taube auf ihn herabkommen. Und eine Stimme aus dem Himmel sagte:Das ist mein Sohn, mein geliebter Sohn, an dem ich gefallen habe. (Matthäus 3:15, 17) Johannes sah und hörte das, er wusste, dass Jesus der Messias ist (Johannes 1:32-34). An diesem Tag kam der Geist Gottes auf Jesus und er wurde dann der Messias. Er bekam von Gott die Aufgabe, Menschen zu führen und als König zu regieren (Jesaja 55:4). Er belehrte die Menschen was in den Schriften stand, was vielen Menschen noch unverständlich war. Er erläuterte den Menschen die Schriften der Propheten.  

Man sieht das die Prophezeiungen von Gott in der Bibel, Gottes eigene Worte und das Zeichen vom Himmel bei Jesus Taufe beweisen, dass Jesus der Messias ist. Doch woher kam Jesus eigentlich? Und wie war er als Mensch? Antworten findet man in der Bibel. 

  1. Teil folgt in ein paar Tagen.

“Ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen.” (Johannes 8:32) 

Teil mich

3 thoughts on “Wer war Jesus und die Feier zu seinem Todestag – 1. Teil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.