Todeswächter Veit Etzold
Buchvorstellung

Todeswächter von Veit Etzold

Todeswächter von Veit Etzold ist ein Buch was ich mir von meiner Freundin ausgeliehen. Ich war gespannt und alleine das Cover ist toll gelungen und macht einen Neugierig was man im Buch findet. Ein Thriller der am Anfang etwas lahm ist, was sich mit jeder Seite ändert. Aber für jemand der Thriller mag, ist da ein Buch das ich empfehle. Ich habe den Todeswächter in ein paar Tagen durchgehabt, konnte den nicht weglegen, so fesselnd fand den Inhalt. Am liebsten lese ich ja Thriller, Horror und Drama Bücher. 

 

.:。✿*゚’゚・✿.。.:**.:。✿*゚’゚・✿.。.:* *Auszug aus dem Buch゚゚・✿.。.:**.:。✿*゚’゚・✿.。.:* *.:。✿*゚¨゚ 

 

Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, steht vor dem bislang rätselhaftesten Fall ihrer Karriere. Eine Serie grausamer Morde erschüttert die Hauptstadt. Zwischen den Opfern gibt es keine Verbindung – außer der Handschrift des Täters: Die Leichen wurden nach ihrem Tod auffällig in Szene gesetzt, in ihren Mundhöhlen findet die Polizei antike Münzen. Doch das Merkwürdigste: Es gibt eindeutige Hinweise darauf, dass der Täter sich über einen längeren Zeitraum bei seinen Opfern aufgehalten hat. Allerdings ist die an den Tatorten sichergestellte DNA jedes Mal eine andere. Sind hier womöglich mehrere Mörder am Werk? 

 

Clara Vidalis ist Chefin der Abteilung für Pathopsychologie am LKA Berlin und ihr Job ist es, die schlimmsten und grausamsten Killer zu jagen. Clara ist gut in ihrem Job, doch nachts suchen sie ihre Alpträume ein. Doch ein Wechsel ist für sie keine Option. An einem Tag wird sie zu einem Tatort gerufen. In einer Privatwohnung wird die Leiche einer Frau gefunden. Sie wurde mit einer Maske erstickt. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus. Bei dem Opfer handelt es sich um Barbara Färber. Ihr Mann Jochen Färber, ein Polizeibeamter, befindet sich im Urlaub. Oder doch nicht? Später stellt sich heraus, dass Barbara eine Affäre hatte…

Tatsächlich deutet alles auf den Ehemann als Mörder hin, denn seine Fingerabdrücke befinden sich auf der Maske, durch die seine Frau zu Tode kam und laut seiner Akte war er in polizeipsychologischer Behandlung. Eigentlich sieht alles nach einem glasklaren Fall aus, doch wird kurz darauf die Leiche einer weiteren Frau gefunden. Mit Hilfe von Dr. Friedrich versucht Clara, ein Profil des Killers zu erarbeiten, denn es ist auffällig, dass bei jedem bisherigen Opfer eine Münze gefunden wurden. Ein Anzeichen des Undoing und das jeweils ein Familienmitglied spurlos verschwunden ist. Auch wenn alle Opfer nichts miteinander zu tun hatten, ihre Todesarten deutet auf eine Verbindung hin. Ist ein Täter am Werk? Wie viele Menschen müssen noch sterben, und warum ist das letzte Opfer anders gestorben?  

 Todeswächter Veit

Der 3. Band der Clara-Vidalis-Reihe! Mir hat gefallen das man als Leser lange im Dunkeln tappen und die Auflösung ist bis zum Schluss offen und Spannend ist. Die Figuren wurden wieder facettenreich und authentisch erstellt. Welche der Figuren ist besser? Ich fand Sie alle sehr gut beschrieben und kann mich nicht für eine entscheiden. Alle Figuren haben meine Sympathien bekommen. Den Schreibstil kann ich nur als überaus spannend und fesselnd beschreiben, sodass ich mir gewünscht hätte, dass das Buch nicht zu Ende geht.  

  • Taschenbuch: 448 Seiten 
  • Todeswächter von Veit Etzold
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch) (15. August 2014) 
  • Sprache: Deutsch 
  • ISBN-10: 3404169913 
  • ISBN-13: 978-3404169917 
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 3,8 x 18,5 cm  
  • Reis: 9,99€ 

 

.:。✿*゚’゚・✿.。.:**.:。✿*゚’゚・✿.。.:* *Meine Meinung゚゚・✿.。.:**.:。✿*゚’゚・✿.。.:* *.:。✿*゚¨゚ 

 

Spannend und ich hoffe ich finde bald wieder ein so spannendes Buch. Es ist fesselnd, spannend und man fühlt sich beim Lesen mitten drinnen. Es fühlt sich so an, als wenn man beim Lesen dabei ist, als wenn man das mit seinen Augen sieht und sich eine Meinung bilden kann. Man Rätselt mit und grübelt, aber oft täuscht man sich, wenn man meint man hat den Täter gefunden. Jede Kleinigkeit wird gut beschrieben doch wer ist am Ende der Täter? 

Da Buch Todeswächter kann ich empfehlen, auch wenn das Buch schon etwas älter ist. Der Autor ist sehr einfühlsam und doch bestimmend beim Schreiben. Ich mag den Autor und werde noch weitere Bücher lesen.

Todeswächter Veit Etzold

Zum TeilenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg