Resteverwertung von Lebensmitteln

Resteverwertung von Lebensmittel. Das Thema geht eigentlich jeden was an und Paulis hat dazu passend eine Blogparade gestartet. Da ich mich schon länger damit auseinandersetze, mache ich natürlich auch sehr gerne mit. Früher war ich auch „verschwenderischer“ und habe das eine und andere weggeworfen. Damals hab ich mir kaum Gedanken gemacht, doch es geht auch anders. Wir kaufen nach Liste ein. Schauen was wir noch da haben und verwenden das dann mit zum Essen machen. Und wenn man Fantasy hat, kann man auch immer was Leckeres draus zaubern.  Vielleicht mögt ihr ja auch mitmachen? Dann schaut hier doch einmal vorbei!

„Resteverwertung von Lebensmitteln“

Wie viel Gewicht Lebensmittel werft ihr in der Woche in den Müll?

Sehr sehr wenig. Es ist vielleicht mal nur eine Scheibe Brot, wenn mal 2-3 Kartoffeln überbleiben. Leider aber auch mal Obst, wenn das nicht so lange hält. Ansonsten versuche ich alles, zu verwerten. Wenn mal nur eine Portion Rotkohl über bleibt, friere ich die ein. Genauso mache ich das mit Fleisch oder so. Wenn die anderen dann Fisch möchten, habe ich so immer eine Portion für mich über. Aber ich mache auch mal einen Eintopf mit Kassler, wenn ich das noch da habe, statt mit Kochwurst. Aus Obst wird dann schnell ein Obstsalat gemacht. Aber ich kaufe jetzt auch viel Bewusster und Sparsamer ein. Es wandert nicht mehr alles nach Lust und Laune in den Korb. Vor allem schaue ich vorher immer, was ich noch da habe. Früher war das anders. Da wurde gekauft und leider auch zu viel Weg geworfen.

Warum landen die Lebensmittel im Müll?

Früher war das einfach, ohne nachzudenken. Man kann ja neu kaufen. Aber jetzt nicht mehr, man kauft Sparsamer ein. Achtet drauf, was noch da ist. Weg kommt wirklich nur, was man nicht mehr essen kann. Wenn Brot nicht mehr gut ist oder das Obst und Gemüse. Ich mache sehr oft auch aus alten Brötchen selber Paniermehl, so wie meine Oma das früher gemacht hat. Oder altes Brot für das Entenfüttern. Aber ich denke das viele einfach zu schnell ihre Sachen weg werfen und sich leider keine Gedanken machen.

Aus welchen Resten könnt ihr noch etwas machen? Zu was verarbeitet ihr diese?

Eigentlich kann man aus fast allen Resten was zaubern. So werden Kartoffeln für Bratkartoffeln genommen, oder für ein Omlette. Aber auch wenn man noch Kräuter hat, die kann man wunderbar in Eiswürfelbehälter einfrieren. Das mache ich aber auch mit Wein wenn welcher über ist. Wir essen aber auch gerne mal Weißbrot, Salami kurz anbraten auf das Brot geben und da ein Spiegelei drauf. So kann man auch die Reste gut verwerten. Ich mache aber auch gerne mit Nudeln vom Vortag gebratene Nudeln. Mal mit Speck oder Fleischwurst aber auch nur mal mit Ei. Eben das, was da ist.

Was denkt ihr ganz allgemein über das Thema Lebensmittelverschwendung und Resteverwertung?

Früher habe ich mir keine Gedanken gemacht und habe einfach gekauft, wie ich wollte. Ich habe mich in den Punkt aber geändert. Es gibt genug Familien die weniger haben, es gibt genug die kein Essen haben und nicht wissen, wie sie die Kinder ernähren. Das sind die Punkte gewesen, dass ich irgendwann angefangen habe, bewusster zu leben. Es wird nach Einkaufszettel eingekauft. Es gibt eine Liste am Kühlschrank, wenn etwas zu Ende geht und neu gekauft werden muss. So hat man weniger Lebensmittel, die man wegwerfen muss. Ich habe mal alles aufgeschrieben was ich vor Jahren weg geworfen habe, das war dann schon mehr als 20-30€ im Monat. Jetzt sind das im Monat nicht einmal mehr 5€ im Monat, was natürlich deutlich weniger ist. Was ich aber oft auch mache, wenn ich Mittag mache, koche ich immer 2 Portionen mehr und meine Mutter bekommt was ab. Das machen wir eigentlich immer, sie kocht auch oft für uns mit.  Resteverwertung finde ich nicht schlimm, warum auch. Damit kann man doch auch wunderbar ein leckeres Essen machen. Oft entstehen damit mal neue Rezepte und man möchte das dann doch wieder nachkochen.

Und wie seht ihr das mit den Lebensmitteln und den Resteverwertungen?

3 thoughts on “Resteverwertung von Lebensmitteln

  1. Oh das Thema gefällt mir, denke dazu werde ich auch einen Beitrag schreiben. Meine Meinung dazu ist ziemlich ähnlich wie deine, auch wenn hier daheim leider doch etwas mehr in die Tonne wandert wie ich gestehen muss, aber es wird sich mittlerweile auch von meinen Kids gemüht weniger zu verschwwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge