Nachbarin
Buchvorstellung

Die Nachbarin von Caroline Cororan

(unbezahlte Werbung) Die Nachbarin, ist vielleicht in unserer Nachbarschaft auch so jemand? Hast du angst das man so eine Frau neben dir Wohnt? Es kann passieren, keiner kann in den Kopf anderer sehen.

Das Buch „die Nachbarin“ verspricht Spannung, wenn man den Klapptext liest. Das Cover ist auch sehr ansprechend und viel mir sofort auf.  Das Buch musste ich lesen und ich war gespannt ob meine Neugier befriedigt wird.

Hast du „die Nachbarin“ gelesen und wenn ja, wie ist deine Meinung dazu? Hast du auch Thriller in deiner Leseliste? Oder eher Romantik und liebevoll?

Die Nachbarin von Caroline Cororan

Thriller – »Ein aufsehenerregendes Spannungsdebüt!« The Guardian

Erscheinungstermin: 10. August 2020

448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

Nachbarin

Klapptext die Nachbarin Rezension verfassen

In Lexis Leben scheint alles perfekt: Sie liebt ihren Freund Tom, die beiden planen eine Familie, und sie wohnen in einem eleganten Apartment mitten in London, das keine Wünsche offenlässt. Doch Lexis Idylle trügt. Wenn sie allein ist, lauscht sie den Geräuschen aus der Nachbarwohnung. Und stellt sich dabei das mondäne Leben ihrer Nachbarin vor …

Harriet führt ein ausschweifendes Leben voller wilder Partys, ihr Leben ist ein Abenteuer. Nur selten gesteht sie sich ein, wie unglücklich sie in Wahrheit ist. Sie wünscht sich einen Freund wie Tom. Sie möchte das Leben ihrer Nachbarin Lexis. Und sie ist bereit, alles zu tun, damit dieses Leben ihr gehört …

Autorin von „die Nachbarin“

Caroline Corcoran arbeitet als selbstständige Lifestyle- und Kulturredakteurin. Sie hat für einige der wichtigsten Online- und Printmagazine und Zeitungen in Großbritannien geschrieben. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn auf der Halbinsel Wirral im Norden Englands.

Zuvor hat sie 13 Jahre in London gewohnt. Sie konnte ihre Nachbarin durch die dünnen Wände ihrer Wohnung stets hören, doch getroffen haben sich die beiden nie – ein kurioser Umstand, der sie zu diesem packenden Thriller inspirierte. Die Nachbarin ist ihr erstes Buch bei Heyne.

9783453580800_Leseprobe

Pressestimmen zum Buch

»Spannend.«, Freundin

»Wenn Wände Ohren bekommen und Frauen zu stalkenden Furien werden – ein spannendes Debüt, das den Zeitgeist einfängt.«, Sonntag Express Köln

»Ein aufsehenerregendes Spannungsdebüt voller Neid, Stalking, Gaslighting und Kontrollsucht.«, Guardian

»Von der ersten bis zur letzten Seite spannend.«, Daily Mail

»Ein temporeicher, kluger und aufschlussreicher Blick auf unser heutiges Leben.«, Sun

»Ein grandioser Thriller voller unvorhersehbarer Wendungen.«, RED

Nachbarin

Meine Meinung zu „die Nachbarin“

In Lexis Leben scheint alles perfekt zu sein. Sie liebt ihren Tom ihren Freund, die beiden planen eine Familie zu gründen, und sie wohnen in einer eleganten Wohnung mitten in London. Doch Lexis Idylle trügt. Wenn sie allein ist, lauscht sie den Geräuschen aus der Nachbarwohnung. Und stellt sich dabei das Leben ihrer Nachbarin vor …

Es vergeht kaum ein Tag, an dem keine wilde Party feiert. Nur wenn ihre Wohnung voller Menschen ist, fühlt sie sich sicher. Jede Nacht ist ein einziges Abenteuer für Sie.

Nur selten merkt sie im inneren, wie unglücklich sie in ist. Sie wünscht sich einen Freund Tom, wie der Nachbar im Haus ist. Sie möchte das Leben ihrer Nachbarin Lexis, sie möchte tauschen. Und sie ist bereit, alles zu tun, damit dieses Leben ihr gehört …

So der Blick auf die Rückseite vom Buch… nun meine Meinung

Die Story beginnt, in der Gegenwart in einer psychiatrischen Klinik, jedoch weiß man hier noch nicht wer dort einsitzt. Das erfährt man erst später beim Lesen. Es folgen die Rückblenden werden abwechselnd aus den Ich-Perspektiven der beiden Nachbarinnen Lexis und Harriet erzählt. Es kann am Anfang etwas verwirren.

Gleich zu Beginn im ersten Kapitel wird klar, dass sie schwanger werden will und kurz darauf, dass Harriet ein Trauma hinter sich haben muss, das einen Aufenthalt in der Psychiatrie hatte.

Lexis hockt nur sich selbst bemitleidend herum, stopft Essen in sich und denkt ununterbrochen über ihren Kinderwunsch nach, der schon nervig wurde beim Lesen. Sie ist sehr zickig, aggressiv mit ihrem Freund und man wundert sich, dass er das so über sich ergehen lässt.

Was will Harriet?

Harriet bemitleidet sich ebenfalls, geht in eine Opferrolle und hat sich von ihrem Ex Luke komplett unterdrücken lassen. Jetzt schmeißt sie täglich heftige Saufpartys, zu denen sich irgendwelche Menschen einfinden die nur Saufen wollen, und hat die Hoffnung auf Freunde und vielleicht einen Partner zu finden.

Beide Nachbarn sind mit ihrem Leben unzufrieden und sind neidisch auf das Leben der andere, die doch wohl ein besseres Leben führt. Aber im Grunde führen beide ein Ödes leben, das nicht unterschiedlich ist.

Das Buch kann spannend sein, wenn man sich reinfindet, ich hatte damit Probleme und konnte es nicht nachvollziehen. Es war schwer auf Dauer mich in die Geschichte rein zu versetzen. Ich habe es bis zu Ende gelesen, jedoch fehlte mir der Spaß beim „Lesen“.

Moin Moin wir sind Niko und Julia. Die Autoren dieses Blogges. Es geht um die Christen, Bibel und die Aufklärung der Welt. Tiefgründigere Artikel findet ihr geschrieben von uns. Freuen uns über eure Nachrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge