Mit dem Fahrrad die Umgebung erkundigen

Mit dem Fahrrad die Umgebung erkundigen

6. Januar 2017 4 Von Julchen

Erinnerungen sind was Schönes und ich erinnere mich gerne an, meine jungend zurück. Damals war es für mich was Tolles, als ich mein erstes großes Fahrrad bekommen habe. Bis dahin hatte ich eines von meiner Familie genutzt und das erste eigene war der Hammer. Ich war jeden Tag unterwegs, es war damals anders als heute. Ich habe nicht nur meine Umgebung erkundet und mit Freunden mich auf Tour gemacht, sondern ich war auch jeden Tag im Reitstall. Wenn man heute mit dem Bus fährt, bin ich mit dem Fahrrad gefahren. Das waren auch fast 10km aber es war einfach toll.

Aber auch die Momente, wenn ich mit meiner Oma unterwegs war, wenn wir einkaufen gefahren sind. Meine Oma hatte ein elektrisches Mobil mit den sie flott unterwegs war und ich mit dem Fahrrad. Dann haben wir immer vor der Hochbrücke eine Pause gemacht und dann ging es weiter. Diese Momente waren für mich immer sehr wertvoll zusammen mit meiner Oma unterwegs zu sein. Das Fahren weil ein Hobby, nicht als Sport zu sehen, sondern einfach aus Lust und Spaß. Das Fahrrad war damals Rot, hatte 3. Gänge Schaltung, einen großen Korb hinten dran.

Fahrradfahren mit dem ersten eigenen großen Fahrrad

Von morgens bis abends bin ich mit meinem Fahrrad unterwegs gewesen. In den Ferien den ganzen Tag und man ist so durch die ganze Stadt gefahren. Und wie das so ist, ich habe mein Fahrrad auch noch verschönert. Es gab damals bunte farbigen Plastik röhren für die Speichen. Diese haben im Dunkeln geleuchtet und das war einfach modern und für uns Kinder was besonders. Diese hatte ich also an beiden Rädern und damit konnte man sein Rad natürlich sofort erkennen. Die waren auch so fest, das die auch beim Schnellen fahren nicht abgegangen sind. Ob es diese noch gibt, kann ich gar nicht sagen.

Und ich bin ehrlich, ich vermisse mein Fahrrad. Sehr gerne würde ich wieder eines haben und damit fahren. Ich hoffe, dass ich das irgendwann auch wieder darf. Und ich glaube, ich würde jetzt auch eines mit Motor nehmen. Ich wohne hier selber auf Bergen (okay Berge sind das nicht diese, die man aus dem Süden kennt) und Berg runter geht ja, hoch müsste ich aber mir Hilfe nehmen in Form des Motors. Und da man auch nicht jünger wird, muss man auch an das Alter denken. Vielleicht klappt es irgendwann wieder, dass ich gesundheitlich Fahrrad fahren, darf und kann und ich mir dann ein neues Fahrrad kaufe.

Teil mich