mein Nachmittag von Bärbel Schäfer
Buchvorstellung

Mein Nachmittag mit Eva von Bärbel Schäfer

[Werbung] Mein Nachmittag mit Eva von Bärbel Schäfer. Mich hat dieses Buch sehr interessiert. Über Leben nach Auschwitz. Dieses Erlebnis, diese ganze Geschichte ist wirklich mehr als schlimm. Aber es ist wichtig, dass es nicht vergessen wird. Das man auch unseren Kindern, die ihren Kindern usw. das Erzählt. Da sind diese Bücher auch wichtig, egal wie schwer es ist das zu ertragen. Doch wir müssen das nur aus den Erzählungen ertragen. Doch dieses Buch hat mich neugierig gemacht und ich durfte es Testlesen von randomhouse.de.

Die Autorin Bärbel Schäfer

Bärbel Schäfer wurde in Bremen geboren. Sie ist bekannt als Moderatorin aus TV und Hörfunk, ausgezeichnet mit der Goldenen Kamera, Journalistin und Autorin mehrerer erfolgreicher Sachbücher zu gesellschaftlichen Themen, zuletzt “Ist da oben jemand? Weil das Leben kein Spaziergang ist”, Gütersloh, 3. Auflage 2016. Jeden Sonntag ist sie in hr3 im Gespräch mit einem prominenten Talk-Gast und führt Interviews für die Emotion-Serie “Mann, was fühlst du?”. Bärbel Schäfer ist mit dem Publizisten und Fernsehmoderator Michel Friedman verheiratet und hat zwei Kinder. Die Familie lebt in Frankfurt am Main

Auszug aus dem Buch

Zwei Frauen, zwei Generationen, zwei Erfahrungswelten: Bärbel Schäfer und die 85-jährige Eva Szepesi. Eva trägt eine tätowierte Nummer auf dem Unterarm. Sie war erst elf Jahre alt, als sie allein vor den Nazis fliehen musste und schließlich nach Auschwitz gebracht wurde … Jeden Mittwoch besucht Bärbel Schäfer ihre Freundin, und die beiden sprechen über Gewalt, Schrecken und Angst, aber auch über Freundschaft, Toleranz, Geborgenheit und Respekt. Es geht in diesem Buch um eine der letzten Überlebenden eines Konzentrationslagers. Bärbel Schäfer gelingt es auf empathische Weise und literarisch brillant, ihre eigene Lebensgeschichte vor den Erzählungen Evas zu spiegeln und damit ihre erschütternden Erfahrungen ins Heute zu holen.

Informationen zum Buch

Titel: Mein Nachmittag mit Bärbel Schäfer

Autor: Bärbel Schäfer

Verlag: Gütersloher Verlagshaus

Erschienen: 23. Oktober 2017

ISBN: 3579086855

Preis: 19,99 €

mein Nachmittag von Bärbel Schäfer

Meine Meinung zum Buch

Das Buch kann man gut lesen, war interessant aber auch etwas ernüchternd. Ich habe mir dann doch etwas mehr erwartet. Es war doch eher in die Richtung anklagend. Das es damals viele gab die mitgelaufen sind, aus verschiedenen Gründen weiß mag. Ob einfach nur um das eigene Leben zu Schützen oder um dabei zu sein.

Es ist aber auch interessant und man sollte es einmal selber Lesen um zu schauen, wie einen das Gefällt. Es ist aber auch eine Reise in eine Gedankenwelt, die auch mit Erinnerungen gefüllt ist. Die Gespräche mit der Eva ist interessant, die Auschwitz nur knapp überlebt hat, Man merkt aber auch dass es Familien gibt, die darüber nicht Sprechen möchten. Aus Scham und anderen Gründen. Aber auch weil sie vielleicht jemand aus der Familie hatten, die mitgelaufen sind. Verdrängen ist bei den Familien an der Tagesordnung und man möchte auch nicht, das andere davon erfahren.  Das Buch wäre vielleicht auch was für die Schule um den jungen Leuten das näher zu bringen. Vor allem aber auch, um zu zeigen das man nicht mitlaufen sollte wenn irgendwas ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg