Hummeln fliegen auch bei Regen

Hummeln fliegen auch bei Regen von Andrea Kraft.

Hummeln fliegen auch bei Regen von Andrea Kraft. Das Buch hat mich sofort interessiert und der kurze Text den ich lesen konnte vor dem Bestellen hat mich neugierig gemacht. Wer selber auch an Depressionen erkrankt ist, weiß so ein Buch zu schätzen. Es soll einen Menschen auch wieder zu Kämpfen und man kann so sehen, dass es vielleicht einen Weg gibt raus aus der Einsamkeit und diesen Trott der jeden Tag das gleiche bringt. Schon in den ersten Seiten erkannte ich einige Probleme und Sorgen von mir selbe.

Die Autorin Andrea Kraft

Andrea Kraft, geb. 1969 in Wasserburg am Inn, litt jahrelang unter Depressionen. Heute unterstützt sie an Schulen als Ansprechpartnerin Jugendliche, die an der Krankheit leiden. Mit ihrem zuerst im Selfpublishing erschienenen halb autobiografischen Roman „Hummeln fliegen auch bei Regen“ erfüllte sie sich einen Lebenstraum. Zusammen mit ihrem zweiten Ehemann und ihren beiden Kindern lebt die Autorin in Rott am Inn.

*゚・..:**.:*Auszug aus dem Buch゚゚・..:*’゚・..:* *.:

Hannah ist 35 und weiß, wie es sich anfühlt den Halt zu verlieren. Hannah ist depressiv. Manchmal lähmt sie eine Panikattacke so sehr, dass sie es kaum schafft, die Entfernung vom Bett zum Bad zurückzulegen. Als Hannah ihr altes Tagebuch findet, dem sie einst Träume anvertraute, begreift sie, dass es an der Zeit ist, sie endlich in die Tat umzusetzen und ihren eigenen Weg zu finden. Aufrüttelnd ehrlich, nicht verharmlosend und dennoch optimistisch erzählt Andrea Kraft, die selbst an Depressionen litt, von Verzweiflung, Kopfschmerz-Tagen und Niedergeschlagenheit, aber auch von Momenten stillen Glücks und Zuversicht. Zugleich macht dieser Roman Betroffenen Hoffnung, einen lebensbejahenden Umgang mit dieser Krankheit zu finden.

:*゚・..:**.Information zum Buch゚゚・..:**..:* *.:*¨

Autor: Andrea Kraft

Titel: Hummeln fliegen auch bei Regen

ISBN: 978-3442222186

Verlag: Goldmann Verlag

Erscheinungsdatum: 19 Februar 2018

Hier kann man das Buch bestellen

Hummeln fliegen auch bei Regen

:。✿*゚’゚・✿.。.:**.:。Meine Meinung✿*゚’゚・✿.。.:* *.:。✿*゚¨゚

Gleich zu Anfang startet das Buch mit den depressiven Phasen von Hanna und wie sie das in diesen Moment sieht. Es ist nicht leicht für Sie und die suche nach Halt bei Freunden und der Familie ist groß. Man merkt aber auch das Freunde und Familie damit überfordert sind und nicht genau wissen, wie sie helfen können. Hanna kämpft gegen die Krankheit, aber auch gegen sich und wünscht sich nichts weiter als das es aufhört.

Ich konnte mich sehr gut in die Story, die Handlungen und Gedanken einfühlen und kenne davon auch einiges. Es ist ein sehr gutes Buch, gutgeschrieben und verständlich. Aber mir ging es oft so, dass ich auch überfordert war. Man versucht sich Gedanken zu machen, Lösungen und findet doch keine die helfen könnte. Ich habe mir oft gewünscht das Freunde mehr Verständnis haben, doch das haben sie bis zu einem Punkt, den sie selber nicht verstehen und nicht weiterwissen.

Man merkt beim Lesen einiges über die Krankheit, empfand ich ans Authentisch. Aber in einigen Punkten hätte vielleicht noch mehr Information gepasst. Aber Depressionen und die Panik Attacken sind eben nie gleich und bei jeden Kranken anders. Das Buch mit dem Roman, ist aber gut zu Lesen. Verständlich und flüssig. Ich werde das Buch noch einmal Lesen, wenn ich aus meiner Reha zurück bin. Vielleicht hat sich für mich dann einiges verändert, dass ich die Story wieder anders wahrnehme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge