Hansa Park Wasserrutsche

Freizeitpark – Hansa Park

Einen Tag in Hansa Park, schon als Kind bin ich in den Ferien immer dort hingefahren und habe den Tag genossen. Früher gab es dort noch echte Ponys zum Reiten, das war immer schön und mein Pony hieß „Diana“ und das war ein Norweger. Es war immer toll, das gibt es leider nicht mehr. Vielleicht aber auch im Sinne vom Tier besser. Aber der Freizeitpark liegt an der Ostsee und auf jeden Fall einen Besuch wert. Für Groß und Klein gibt es verschiedene Attraktionen, damit der Tag toll wird. Preise sind für Kinder von 4 bis 14 Jahre 29 € pro Person und für Erwachsene 36 € pro Person. Vom Preis her finde ich das in Ordnung, man bekommt dafür auch reichlich geboten. Hansa Park ist in verschiedene Themenbereiche unterteilt.

Themenbereiche im Hansa Park

Abenteuerland, hier erlebt man neben dem Lagerfeuer auf den man Stockbrot machen kann noch spannende Momente in einer Crazy Mine oder die Bärenhöhle. Man kann hier verschiedene Fahrattraktionen erleben, Spiel, Spaß und einen Souvenir Shop für Erinnerungen sind dort zu finden.  Wenn man mag, kann man auch durch den Hochseilgarten gehen, dafür muss man etwas Mut haben. Gefährlich ist es aber nicht, nur sehr aufregend und spannend.

Alter Jahrmarkt, zeigt, wie es früher war, es gibt das Kettenkarussell, das es früher gab aber auch eine Fahrt mit Safari-Jeeps, den Fliegenden Holländer oder eine entspannte Bootsfahrt durch das Blumenmeer sorgt für ein paar ruhige Minuten. Für den kleinen Hunger gibt es hier sehr leckere Crêpes.

Bonanza-City das war immer mein Favorit. Dort war ich immer gerne und hier gab es die Ponys, auf die man reiten konnte. Heute gibt es hier die Pony-Post, man kann auf den Indian River Paddeln und nach Gold suchen. Dafür bekommt man eine Gold Medaille. Lecker Essen vom Grill und man kann sich wunderbar austoben.

Es gibt aber noch viele weitere Punkte, die richtig Spaß machen. Wasserrutschen, Achterbahnen und das für Kinder, die ganze Familie oder wenn man Adrenalin möchte, wird man hier fündig. Und wenn man ein Handicap hat, gibt es auch hier verschiedene Angebote, die man wahrnehmen kann. Mir gefallen auch die Fotospots mit dem man Bilder bekommt. Diese bekommt man an bestimmten Attraktionen für einen kleinen Preis.

Spiel, Spaß und Vergnügen im Hansapark

Man kann den ganzen Tag im Park unterwegs sein, es gibt immer wieder kleine Snacks, die man zwischendurch essen kann. Es lohnt sich wirklich von morgens bis abends dort zu bleiben. Es gibt immer wieder Bänke für eine Pause, man kann lecker essen gehen. Ob man jetzt im Asia-Point, Mexixana oder Blockhütte essen möchte, in jeden Themenbereich gibt es diese Möglichkeiten, die zum Thema passen. Es gibt sogar frisches Obst, wenn man Hunger drauf hat. Hunde sind auch erlaubt, man muss diese nur an der Leine führen. Für das Wegmachen vom Kot bekommt man am Eingang kostenloses Reinigungsset. Jedoch darf der Hund nicht in die Shows und Fahrattraktionen, was aber auch verständlich ist. Wasserstationen gibt es über den ganzen Park verteilt. Selber würde ich den Hund lieber zu Hause lassen, das ist sonst doch recht viel Stress.

Trapperlager im Hansa Park

Gegen eine kleine Gebühr kann man auch selber grillen. Man muss das vorher anmelden und bekommt dann dort nicht nur den Grill, sondern auch gegen kleines Geld verschiedene Lebensmittel, die man grillen kann. Ab 10 Personen kann man auch ein Komplettangebot Buchen, was ich vom Preis her fair finde. Ideal also, wenn man dort seinen Geburtstag oder einfach mit Freunden feiern möchte. Bei Reservierungen kann man auch einen Kinder-Buggie sich ausleihen es gibt Schließfächer und für die Raucher gibt es extra Raucherinseln. Es gibt Rollstühle, die man sich leihen kann, Wickelräume für die kleinen und natürlich kann man auch Geld am Geldautomaten abheben.

Hansa Park für Groß und Klein ein Erlebnis

Spaß haben alle im Hansa Park. Es kommen immer neue Attraktionen dazu, so dass man jedes Jahr, was Neues erlebt. Der Service ist nett und man bekommt auf jede Frage immer eine freundliche Antwort. Für Kinder ist es dort dass Paradies und können sich austoben. Für Eltern gibt es immer genug Plätze um sich auszuruhen. Preise für dass Essen sind schon etwas höher, aber man geht nicht jeden Tag in den Park. Man kann gut Anreisen, mit dem Auto und dann vor dem Park Parken für kleines Geld oder man nimmt von Kiel aus den Zug und ist in ein paar Minuten vom Bahnhof zu Fuß im Hansa Park.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge