Facebook ist doch nicht das Internet – oder doch?

Ich bin über Carmen auf eine Blogparade gestoßen, bei der ich gerne mitmache. Einige finde ich dann doch interessant, eben auch, weil man so über den Blogger mehr erfährt. Möchtest du mitmachen, dann schaue hier vorbei. `Bis zum 28 Februar 2013 könnt ihr noch mitmachen.

Facebook ist doch nicht das Internet – oder doch?

Nutzt Du Facebook, ja oder nein?

Hm eine sehr gute Frage. Ich selber bin auf Facebook. Habe dort meine Seiten zu den Blogs, aber auch, so bin ich jetzt dort sehr gerne. Man kann so nette Kontakte finden und halten aber auch Gewinnspiele und andere Interessante dinge finden. Es wird auf jeden Fall immer Interessanter und was ich auch spannend finde, wenn man im Bus sitzt, sind ganz viele mit dem Smartphone unterwegs und auf Facebook. Das ist echt interessant, egal ob jung oder alt. Natürlich bin ich, wenn ich mal ein paar Minuten Zeit finde, dort auch mal am Spielen. Kleine Ablenkung und Entspannung.

Wo liegen Deiner Meinung nach die Vorteile bzw. Stärken von Facebook?

Vorteil und Stärke, man kann dort seine Seiten und Shops vorstellen, so die Leute auf den laufenden Halten, wenn es was Neues gibt. Genauso Gewinnspiele dort Bekannter machen. Aber natürlich auch mit anderen Schreiben und nette Leute kennenlernen. Wenn ich mich an den Anfang zurückerinnere, da war ich kaum auf Facebook, wollte dort nur was Neues zum Blog Berichten doch nach und nach gehört das irgendwie mit dazu.

Wo liegen Deiner Meinung nach die Nachteile bzw. Schwächen von Facebook? Für welche Zwecke ist es gar gänzlich ungeeignet?

Schwächen, das immer wieder Veränderungen gibt, die man den User nicht mitteilt, sondern einfach was verändert und so die Bilder usw. nutzt oder Einstellungen verändert und man nicht einmal weiß, dass es passiert ist, bis jemand das raus findet und man das dann durch andere Post mitbekommt und dann erst, was ändern kann. Ich finde auch das man hier das Verbessern sollte in Sachen Gewalt, Ausländerfeindlichkeit und im Sinne von Sex Sachen sollte man hier schon mehr dagegen machen.

Facebook ist derzeit unbestritten sehr populär. Welche Entwicklungen hältst Du diesbezüglich in Zukunft für möglich?

Ich denke schon das Facebook auch in der Zukunft stärker wird und man dadurch noch mehr kennenlernt. Ob im guten Sinne oder im schlechten. Aber wenn man früher viel auf MeinVZ war, so ist das nicht mehr so aktuell, sondern Facebook ist im aktuellen Status bei jedem.

Welche Gefahren siehst Du für Leute, deren Hauptnutzung des Internets über Facebook (FB-Direktnachrichten statt E-Mails, FB-Posts statt Bloggen, Informationen ausschließlich über FB, statt über andere Newsseiten usw.) stattfindet.

Man sollte hier wirklich genau aufpassen was man macht, schreibt und zeigt. Daher sollte man schon genau aufpassen und eben notfalls das nur für Freunde sichtbar machen. Aber ich finde auch das man im Bereich Job nicht immer alles schreibt. Der Chef liest eben auch mit. Aber ich finde schon das andere Seiten und Blogs zudem weiter wichtig sind.

Als Blogger(in) stellst Du Dir bestimmt auch die Frage nach dem Verhältnis Facebook/Blog. Warum ist in Zeiten von Facebook ein Blog trotzdem sinnvoll bzw. sogar nötig?

Man erreicht so schnell andere Leute, die Leser und kann so einen neuen Beitrag schnell Bekannter machen. Man kann in einem Blog mehr schreiben, ausführlicher und nicht alle sind auf Facebook. Es gibt so noch einige die Facebook meiden und sich dort nicht Anmelden möchte. So kann man also auch diese erreichen.

 

Wie seht ihr den das Thema Facebook?

3 thoughts on “Facebook ist doch nicht das Internet – oder doch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge