Es rappelt im Karton! Februar2014

Es rappelt im Karton und der Februar ist schon vorbei. Ich weiß nicht, wo die Zeit bleibt, irgendwie rennt die einfach so dahin. Ich bin leider im Februar nicht so wirklich vorangekommen, wie ich mir das gewünscht hätte. Aber so kleine Schritte nach vorne sind echt schön. Ich setze mir aber auch nie große Schritte, den dann ist die Enttäuschung schon da, wenn es mal nicht klappt.

Das Gewicht ist etwas runter zwar nicht ganz 3kg aber darüber freue ich mich auch. Es sind die kleinen Schritte, die Umstellung und dann den Schweinehund besiegen. Nicht einfach und ich bin auch hier und dort schwach geworden. Ein leckeres Eis, wenn auch nur 2 kleine Kugeln statt 3 aber das reichte. Heißhunger ist nicht immer toll, aber man sollte auch mal nachgeben. Aber ich konnte zumindest mehr Obst und Gemüse essen, statt zur Schokolade zu greifen. Ich habe mal aufgeschrieben was ich im Monat so ausgegeben habe für Süßes und es ist deutlich weniger als im Januar. Und vor allem, mir wird immer bewußter was man wirklich so nebenbei essen tut, was man so gar nicht mehr wahrgenommen hat. Das möchte ich umstellen bzw. wenn dann nur auf Obst und Gemüse komplett zugreifen. Ob das klappt, ich hoffe es.

Bewegung und mehr Sport, bliebt leider etwas auf der Strecke. Zwar bewege ich mich mehr und laufe auch lieber als das Ich für 1 Haltestelle Bus fahre. Aber leider ist das Schwimmen liegen geblieben. Ich habe das dann doch schleifen lassen.

Wohnzimmer neu gestalten, ich habe schon neue Vorhänge und es kommen noch LED Streifen für das gemütliche Licht an die Wand. Umgebaut ist auch etwas aber ansonsten ist noch nicht so viel passiert. Aber das Jahr ist noch jung.

Am Blog arbeiten, das mache ich immer zwischendurch. Etwas am Design ändern und umbauen. Es geht nicht immer so schnell voran, wie ich mir das wünschen würde. Ich hab aber zumindest schon an meinen Logos gearbeitet und bin immer noch am Werkeln, bis alles so ist, wie ich mir das wünschen würde.

Mehr unternehmen mit der Familie, ja das mache ich. Wir genießen die Zeit, ob einfach mal raus gehen, lachen und ne runde Spielen. Ich versuche alles bewußter wahrzunehmen und vor allem, mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Gerade wenn man merkt, dass meine Tante sehr krank ist, möchte man dann doch intensiveren Kontakt haben.

Alte Freunde Besuchen, immer noch möchte ich zu meiner alten Freundin fahren. Mal schauen das Wir das nun endlich Planen. Ansonsten sind so kleine Ideen da, dass man auch näher an eine Freundin zieht. Damit man nicht immer so lange mit dem Bus fahren muss. Es gibt so kleine Pläne, mal schauen, wie das da weiter geht.

Die Zeit genießen, das mache ich viel Intensiver. Ich höre immer mehr von Freunden, die ich schon über 20 Jahre habe, das ich wieder die Alte werde. Ich hatte mich wohl sehr verändert und das ist mit der Punkt, dass man einfach die Zeit genießen sollte. Mal was liegen lassen und einfach mit den Kindern Knuddeln und lachen. Mal einfach raus gehen zum Spielen und den Haushalt dann danach machen. 5 min. sind mehr Wert als, wen man nur Planen tut. Ich nehme mir alle 14 Tage einen Tag nur für mich. Entspannen, Lesen, Kino oder einfach das machen, worauf man Lust hat, ohne dass man sich Gedanken um die Kinder machen, muss. So kann man vor allem Kraft tanken.

Zeit für mich alleine, diese kleine Auszeit wie oben beschrieben brauche ich. Ich glaube jeder braucht diese Zeit. Und wenn es mal nur für 1 Stunde ist, mit dem Hund alleine raus gehen. Abschalten, ruhe und Natur genießen. Das tut so gut, danach fühlt man sich wieder fit und kann so den Alltag weiter schaffen. Das ist ein Punkt, den ich immer wieder mal brauche.

Aussortieren, da bin ich gut vorangekommen. Zwar noch nicht fertig aber es ist schon deutlich vieles aus der Wohnung geflogen. Alte Sachen, Sachen, die man nicht mehr braucht, wurden aussortiert und verschenkt oder weg geworfen. Es kamen Sachen zum Vorschein, an die man nicht einmal mehr gedacht hat. Wahnsinn.

Neue Schuhe, ja ein paar Sneakers, die ich mir gekauft habe. Die haben mir so gut gefallen vom Aussehen und der Farbe, das ich mir die gekauft habe. Am liebsten hätte ich noch mehr Schuhe gekauft aber leider kann man nicht alle haben. So freue ich mich aber immer über ein Neues paar Schuhe, dass ich mir dann kaufe.

Ergebnis für Februar ist eigentlich schon sehr gut. Ich merke immer mehr das Ich aufblühe und höre von Freunden, dass ich wieder die Alte werde. Lache und offen bin, nicht mehr so zurück gezogen bin. Lachen, Spaß haben und das Leben genießen. Ich koche wieder richtig gerne und Backe auch, es macht wieder richtig Spaß zu leben. Ich hätte nie gedacht, dass ich wieder so glücklich werden könnte, aber ich bin es. Ich bin glücklicher als in meiner Ehe. So das waren meine kleinen Schritte zu Februar. Mal schauen, wie der März wird.

2 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge