Drecksmutter
Buchvorstellung,  Thriller

Drecksmutter

Drecksmutter von Anais C. Miller, wenn man das hört, gehen einen viele Gedanken durch den Kopf. Ich war vom Klapptext her am Überlegen, ob das Buch von mir gelesen werden soll. Die Story ist keine leichte Kost und doch hat es mich magisch angezogen. Ich habe am Abend das Buch Drecksmutter zur Hand genommen und gelesen und habe die Zeit vergessen, auf einmal war es 5 Uhr am Morgen.

Wahnsinn und das sagt viel zur Story. Was ich gerne wissen möchte von Euch. Kennt ihr das Buch Drecksmutter und mögt ihr Thriller lesen?

Klapptext zur Drecksmutter

Angelika S. (Name geändert), wächst in besonders schwierigen Familienverhältnissen auf: Der Vater Alkoholiker und brutaler Schläger, demütigt, vergewaltigt und schikaniert Angelikas Mutter vor den Augen der Kinder beinahe täglich. Die Mutter, dem Vater hörig und unterwürfig, sitzt das Familiendrama stillschweigend aus. Ihr gelingt es nicht, sich und ihre Kinder aus der grausamen Hölle ihrer Ehe zu befreien. Angelika nimmt sich bereits als Kind eines fest vor, später alles anders als ihre Eltern zu machen. Sie scheitert kläglich auf ihrem weiteren Lebensweg.

Die psychische Erkrankung ihrer über all die Jahre geschundenen Seele, holt sie gnadenlos ein. Sie misshandelt und demütigt ihre eigenen Kinder auf eine abartig grauenvolle Art und Weise, für die man als Leser nur eines übrig hat: Entsetzen und Fassungslosigkeit. Für Angelika und ihre Kinder scheint es keinen Ausweg zu geben …

Erschienen: August 2020

Format: Taschenbuch

Seiten: 200

ISBN: 987-3-95957-538-6

Gene: Real Crime – Thriller

Zu kaufen im Redrum Verlag.

Drecksmutter

Autorin Anais C. Miller von Drecksmutter

lebt mit zwei Hunden, drei Katzen und zwölf Pferden zusammen mit ihrer Tochter auf einem Bauernhof im Herzen Westfalens, den sie eigenständig bewirtschaftet. Neben ihren Hobbys dem Reitsport, der eigenen Pferdezucht und der Schriftstellerei, richtet sie ihr Augenmerk auf Menschen und Tiere, die im Leben ein schweres Schicksal tragen und von der Gesellschaft vergessen wurden. Den Schwerpunkt fokussiert sie bewusst auf Missbrauchsgeschichten und Biografien, die von ihr nach wahren Begebenheiten erzählt werden.

Tieren, die achtlos weggeworfen werden wie alte Möbelstücke, bietet sie ein neues Zuhause und steckt all ihr Geld in deren zeitaufwendige Versorgung. Menschen denen man keine Beachtung schenkt für das was sie erlebt haben, leiht sie mutig ihre Stimme und macht sich in ihren Büchern für die zum Teil grausam erlebten Schicksale ihrer Protagonisten stark.

Lebensmottos von Drecksmutter Autorin

„Wer in diesem Leben etwas gibt, ohne es an Bedingungen oder Erwartungen zu knüpfen, erhält früher oder später auch etwas zurück.“
„Wunder kommen zu denen, die an sie glauben!“
„Man spreche lieber schlecht von mir als gar nicht.“
„Adler sterben und die Ratten gedeih`n.“

Die Bücher von Anais C. Miller sind keine literarischen Meisterwerke.
Wer diese unter ihren Veröffentlichungen sucht, wird womöglich enttäuscht sein. Wer allerdings Geschichten, die das Leben schrieb- lesen möchte, dessen Inhalte unverblümt, ungeschönt und stattdessen ehrlich und offen erzählt werden- wird ihre Bücher vielleicht schon bald nicht mehr missen wollen.

„Oftmals kämpfe ich mit Medien und Plattformen, die meine Bücher weder bewerben noch veröffentlichen möchten. Dennoch lasse ich mir den Mund nicht verbieten. Jedes Opfer hat eine Stimme verdient und ich kämpfe für jedes einzelne Schicksal- und zwar so lange, bis es Gehör findet. Missbrauch und menschliche Verachtung sind keine Kavaliersdelikte, sondern Verbrechen, über die noch immer viel zu oft geschwiegen und hinwegsehen wird. Solange ich lebe, werde ich mich genau für diese Geschichten und die Menschen dahinter, stark machen.“

Drecksmutter

Meine Meinung zu Drecksmutter

Ich bin an das Buch mit gemischten Gefühlen gegangen. Ich kenne aus meiner Kindheit 2 Seiten. Die Seite der Liebe und Geborgenheit bei meinen Großeltern, bei denen ich aufgewachsen bin. Aber auch die Seite, wenn meine Mutter vorbeikam. Das war als Kind schlimm, Misshandlung ist auch eine per Worte und zu ihr würde der Titel passen. Aber ich wollte das Buch lesen, es hat mich in den Bann gezogen. Der Klapptext lässt mich auf die Geschichte, auf das Erlebte blicken.

Es ist eine wahre Geschichte, die passiert ist, es gibt diese immer wieder. Sehr nahe dran am Geschehen und ich hatte das Gefühl, als wenn ich dabei bin. Mein Kopf zeigte mir Situationen und Gefühle, die für jemand, der es erlebt hat, greifbar nahe. Was Angelika von ihrer Kindheit erlebte, ihre Angst und Wut und der Wunsch nach Liebe sind zu merken. Der Traum, dass man alles besser machen möchte, wird spürbar und dann die Ernüchterung, das man den gleichen Weg geht wie die Eltern.

Grausam, für das man keine Worte hat, es gibt dafür nichts Gutes. Aber der Stil, der Schreibstil hat mir gefallen. Er ist zwar etwas anders als von anderen Autoren, aber flüssig vom Text her, das man schnell in die Geschichte reinkommt. Es zu Spüren ist, was die Autorin für Herzblut reinlegt.

Das Buch hat mich auf eine besondere Art gefesselt und in den Bann gezogen. Es gibt unterschiedliche Meinungen zum Buch, aber ich entscheide fast nur noch nach den Klapptext und ob es mich erreicht. Da ist mir das nicht wichtig, ob es ein großer oder kleiner Verlag ist. Sondern wie das ganze Buch mich erreicht. Mich hat das Buch Drecksmutter erreicht und berührt. Ich gebe dem Buch 5 Sterne.

Moin Moin wir sind Niko und Julia. Die Autoren dieses Blogges. Es geht um die Christen, Bibel und die Aufklärung der Welt. Tiefgründigere Artikel findet ihr geschrieben von uns. Freuen uns über eure Nachrichten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge