Reise nach Orkney Amy Sackville

Die Reise nach Orkney von Amy Sackville

Die Reise nach Orkney von Amy Sackville. Ein Roman der mir vom kurzen Text zugesagt hat. Da Cover ist aber auch ansprechend mit dem Meer und Felsen. Der Roman geht um ein Ehepaar die in den Flitterwochen sind. Gutgeschrieben, vor allem aber auch gut zu Lesen. Ich wollte nicht mehr aufhören und hatte das Buch in ein paar Tagen durchgelesen. Der man kommt den Vorstellungen von mir sehr nahe und ich kann das Buch nur empfehlen, wenn man Romane gerne liest. Die Autorin ist zwar neu für mich, aber bestimmt nicht das letzte Buch von ihr, was ich gelesen habe.

Zur Autorin Amy Sackville

Amy Sackville wurde 1981 geboren und lebt in London. Ihr erster Roman »Ruhepol« wurde mit dem John Llewellyn Rhys Prize ausgezeichnet, dem Literaturpreis für den besten Roman des Jahres von jungen Autoren unter 35, den u.a. auch V. S. Naipaul und Angela Carter erhielten; außerdem stand der Roman auf der Longlist des Orange Prize for Fiction und des Dylan Thomas Prize. Für »Reise nach Orkney« erhielt Amy Sackville 2014 den Somerset Maugham Award.

Auszug aus dem Buch

Auf einer der kleinsten und einsamsten Inseln in Orkney, einem Archipel nordöstlich von Schottland, verbringt ein ungleiches Paar seine Flitterwochen: Richard ist ein angesehener Literaturprofessor, seine Braut war seine begabteste Studentin und ist vierzig Jahre jünger als er. Sie hat sich diese Reise in den Norden gewünscht … Traumhaft, atmosphärisch, poetisch erzählt die britische Autorin Amy Sackville diese Geschichte einer Obsession, in der die entrückte, zauberische Landschaft, die Farben und Elemente von Orkney eine ebenso große Rolle spielen wie die beiden ungleichen Liebenden.

Informationen zum Buch

Autor: Amy Sackville

Titel: Die Reise nach Orkney

Sprache: Deutsch

Verlag: btb Verlag

Erscheinungsdatum: 12 März 2018

ISBN: 978 – 3442715992

Peis: 10 Euro

Hier kann man das Buch bestellen

Reise nach Orkney Amy Sackville

Meine Meinung zum Buch

Ein Literaturprofessor und eine jüngere Studentin, die doch 40 Jahre jünger ist haben geheiratet uns sind zusammen in den Flitterwochen. Zusammen auf einer kleinen Insel Orkney, nördlich von Schottland. Es tun sich aber immer mehr Gegensätze auf. Das auffälligste ist die Nähe und Weite. Zusammen verbringt das Paar die Zeit in einer Hütte in einer kleinen Bucht. Der Professor schreibt über ein Hexenbuch und Nixen aus dem 19. Jahrhundert. Er ist aber besessen von seiner Frau, liebetrunken und die Aufmerksamkeit gilt nur ihr.

Seine Frau aber zieht es immer wieder an den Strand, wo sie das Meer beobachtet und ihr wird dabei nie langweilig. Langsam wird klar das da mehr ist als nur der Altersunterschied. Er macht sich Bilder für die Zukunft mit ihr, doch Sie zieht sich immer weiter zurück. Was ist da nur los?

Das Buch habe ich gerne gelesen. Es ist gut und leicht zu Lesen und ich konnte mich gut reinversetzen. Vor allem mit dem Meer und wie sie immer wieder dahin muss- Die Sehnsucht kann ich gut nachvollziehen. Aber auch der Wechsel zwischen dem Paar ist gut und leicht zu verstehen. Der Autor hat das gut umgesetzt und sich Gedanken gemacht. Schade das es irgendwann zu ende ist mit dem Buch, hätte da noch stundenlang weiterlesen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge