Das dunkle Dorf
Buchvorstellung,  Thriller

Das dunkle Dorf

(Unbezahlte Werbung)

Das dunkle DorfEin Fall für Commissario Grauner. Band 6 von Commissario Grauner ermittelt.

Vendetta im verschneiten Südtirol.

Rachsüchtige Mafiosi, ein toter Dorfpolizist und geheime Ermittlungen: In seinem sechsten Fall bekommt es Südtirols beliebtestes Ermittlerduo mit Italien gefährlichsten Verbrechern zu tun. Es ist Mitte Januar, im verschneiten Grödental zittert immer wieder die Erde. Rund um das luxuriöse Winteridyll St. Christina gehen ungewöhnlich viele Lawinen ab. Doch Commissario Grauner hat keine Augen für dieses Naturspektakel. Auch als ein Toter in einer heruntergekommenen Villa gefunden wird, ermittelt er nur widerwillig. Denn seit Tagen ist seine achtzehnjährige Tochter Sara spurlos verschwunden.

Als er erfährt, dass sein neapolitanischer Kollege Saltapepe untertauchen musste, weil der Mafiaboss Giorgio Garebani, den der Ispettore einst ins Gefängnis brachte, hinter ihm her ist, glaubt Grauner nicht mehr an einen Zufall. Gemeinsam mit seiner Frau Alba ermittelt er gegen alle Vorschriften – sie stürzen sich in einen Kampf, den sie eigentlich nicht gewinnen können, aber nicht verlieren dürfen.

  • Herausgeber: KiWi-Taschenbuch; 2. Edition (14. Januar 2021)
  • Sprache: Deutsch
  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • ISBN-10: 3462053043
  • ISBN-13: 978-3462053043
  • Abmessungen: 11.4 x 0.93 x 17.9 cm

Pressestimmen zu Das dunkle Dorf

»Ein empfehlenswerter und kurzweiliger Spaß.« — Nadine Schmidt ― Krachfink Published On: 2021-02-05

Biografie Lenz Koppelstätter

Lenz Koppelstätter, Jahrgang 1982, ist in Südtirol geboren und aufgewachsen. Er arbeitet als Medienentwickler und als Reporter für Magazine wie »Geo Special«, »Geo Saison« oder »Salon«. Die ersten vier Bände der Krimireihe um Commissario Grauner, »Die Tote am Gletscher«, »Die Stille der Lärchen«, »Nachts am Brenner« und »Das Tal im Nebel«, waren ein großer Erfolg bei Lesern und Presse.

Das dunkle Dorf

Das dunkle Dorf – meine Meinung!

Der 6. Band aus der Reihe, aber für mich der 1. Und ich habe es nicht bereut. Ich möchte auch noch die anderen Bänder lesen, um etwas mehr zu erfahren. Das Cover ist ansprechend und gut gemacht. Kann schon vielversprechend sein. Der Titel gefällt mir und man kann sich Gedanken machen, um welches Dorf es sich handelt. Es ist aber auch ein Hauch von Action in dem Buch, in dem es um Waffen und Drogen geht.

Der Autor hat einen besonderen Schreibstil, in den es nicht einfach ist reinzukommen. Wenn man aber einmal drinnen ist, ist das Lesen angenehm und leicht flüssig und man kann sich auf den Inhalt konzentrieren.

Die Geschichte ist recht interessant und die Charaktere sind freundlich und unterschiedlich von den Handlungen her. Die Spannung hat sich stotternd angefühlt, hat sich nicht gleich aufgebaut, sondern es war „schwerfällig“ und auch nicht durchgehen da. Etwas mehr hätte das sein dürfen. Ansonsten hat mich die Geschichte und das Buch recht gut gefallen und eine gute Lektüre zwischen den anderen Büchern, die ich lese. Ich gebe dem Buch 4 Sterne.

Moin Moin wir sind Niko und Julia. Die Autoren dieses Blogges. Es geht um die Christen, Bibel und die Aufklärung der Welt. Tiefgründigere Artikel findet ihr geschrieben von uns. Freuen uns über eure Nachrichten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.