Blockparade – Zuckersüß [Mahlzeit!]

Auf geht es in die 2. Runde von der Blogparade von Sabienes, und wenn ihr möchtet, macht doch mit. Das erste Thema war ja schon toll zum Thema Frühstück. Nun aber das 2 Thema

Zucker – Die Süße des Lebens

Mahlzeit_180

Ich glaube fast jeder mag das und kennt das Problem. Man isst nur ein kleines Stück und schon nimmt man 3 kg zu, Andere können Essen und Essen und da passiert nichts. Ungerecht. Ich selber liebe Süßes und das wirklich sehr gerne. Aber ich habe nun seit 4 Monaten das sehr gut unter Kontrolle, natürlich Esse ich mal was Leckeres aber ich brauche das nicht mehr jeden Tag. Das Schlimmste war der Entzug von Cola und Fanta usw. den wenn man das öfters Trinkt wird man dann doch süchtig danach und das merkt man erst, wenn man es nicht mehr Trinkt. Mal ok, ein Glas aber meistens nur noch Selters oder Apfelsaft mit Selters gemischt.

Nun aber zu den Fragen, die ich sehr gerne beantworten möchte.

Mögt ihr gerne Süßigkeiten – und wenn ja, welche ganz besonders?

Ich würde Lügen wenn ich sagen würde Nein ich mag keine Süßigkeiten. Ich liebe Süßigkeiten und esse natürlich gerne was, aber nicht mehr jeden Tag und wenn dann wirklich Bewusst und mit Zeit. Ich mag sehr gerne aus Weingummi die kleinen Schuhe, Lakritze aber auch mal Nougat Schokolade. Aber wirklich nur noch wenig, aber dann mit Genuss. Nicht einfach mal so wenn einen Langweilig ist oder man am TV sitzt.

Macht ihr euch Gedanken über euren Zuckerkonsum, müsst ihr vielleicht aus gesundheitlichen Gründen drauf achten?

Ja ich mache mir jetzt wirklich viele Gedanken. Früher habe ich das nicht gemacht und nicht wirklich nachgedacht. Leider, das Ergebnis ist mein Gewicht aber ich bin sehr gut dabei, dass es runtergeht, auch wenn das länger Dauert als, wie das drauf ging. Früher habe ich mir kaum Gedanken gemacht das Zucker auch in Lebensmitteln sind wie Ketschup, Säfte und viele andere Sachen. Man denkt nicht wirklich nach, isst das dann weil es einen schmeckt aber in Wirklichkeit ist viel zu viel Zucker in vielen Sachen enthalten. Ich versuche nun mit offenen Augen zu schauen und vieles mit Früchten und Obst vom Markt zu tauschen. Gerade für die Kinder versuche ich nun vieles anders zu machen, nicht so wie meine Großeltern bei mir.

Habt ihr bestimmte Regeln, wann es etwas Süßes bei euch gibt?

Hm also Süßes gibt es nicht mehr so frei nach Lust und Laune und ich habe auch nicht mehr viel auf dem Tisch stehen. Natürlich wird auch mal gefragt und es gibt auch mal was Süßes. Aber vieles versuche ich dann durch Obst schmackhaft zu machen. Das gibt es bei uns jederzeit frisch vom Markt und wird auch gerne genommen. Mal pur, mit Quark oder was anderen. Auch mal als Smoothes oder was anderes.

Wie sieht das bei euren Kindern aus?

Oh die mögen natürlich auch Süßes aber man versucht auch hier nicht zu viel zu geben. Eben Obst und mal was Süßes. Natürlich bekommen die viel von Oma und der Familie Geschenkt, aber das wird dann immer verschlossen und ein Naschi gibt es dann am Tag.

Verwendet ihr alternative Süßungsmittel, wie Stevia oder Süßstoff?

Ja ich nutze für Tee und Kaffee Stevia, ansonsten habe ich angefangen wenn man in Quark oder anderen Speise Süßstoff zu nehmen, oder Alternativ mit Honig das zu versüßen, wenn es den mal sein muss. Mit Stevia mag ich das nur im Tee, beim Quark oder so konnte ich mich auf Dauer nicht dran gewöhnen.

Oder gehört ihr zu den Glücklichen, die ein Wurstbrot gegen jeden Schokoriegel eintauscht?

Lach, nein dazugehöre ich nicht. Ab und zu ja aber nicht mehr oft und auch nicht mehr gerne. Es muss aber auch nicht immer ein Wurstbrot sein;)

So macht doch auch mit, ihr müsst auch nicht alle Fragen beantworten, nur die ihr mögt.

4 thoughts on “Blockparade – Zuckersüß [Mahlzeit!]

  1. Ich bin sicher, dass der Zuckergehalt in Limonaden völlig unterschätzt wird. Jemand, der viel Limo trinkt, wird unweigerlich ein bisschen abnehmen, wenn er auf solche Getränke verzichtet – zumal sie unterm Strich noch mehr Durst machen.
    LG
    Sabienes

  2. Hallo Julia,
    vielen Dank für deinen schönen Artikel.
    Es ist selten, dass ich jemanden antreffe, der ebenso Stevia nutzt und dazu die gleichen Süßungsmethoden wie für andere Sachen vollzieht. :)

    Mal nebenbei:
    eine Ärztin hatte einer Patientin geraten, anstatt Gummibärchen lieber Schokolade zu essen.
    Auch wenn das biologisch gesehen den richtigen Anschein hat, so ist daraus ein Freifahrtschein zum Schokolade-Essen geworden.
    Ob das der Sinn der Sache war?
    LG Timm

  3. Ja es ist schwer den Süßkram von unkontrolliert (also Sucht) auf ein „Normalmaß“ zu senken. Also statt Cola etwas mehr Wasser trinken. Das hilft beim Ausschwemmen.

    Schön und richtig, dass Du auch den Kindern nicht mehr „frei nach Lust und Laune“ die Sweets erlaubst, sondern dosierst.

    LG
    Manni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge