cropped-Sonnenuntergang.jpg

Hallo Welt!

Moin Moin und Hallo,

Ich möchte euch herzlich willkommen heißen auf meinen Blog Norddeutsche Goere. Der Name ist einfach entstanden, weil wir Norddeutschen schon so reden, wie der Mund uns lässt. Daher kam der Name zustande.

Ich stelle hier vor allem meine Teesorten vor, ob leckere oder welche die durchgefallen sind. Aber auch andere interessante Sachen wie Produkttest, Blogparaden und einfach alles, was mir einfällt, nach und nach füllt sich der Blog immer weiter.

Ich freue mich natürlich über jeden Kommentar und komme auch gerne auf einen gegen Besuch vorbei! Gerne schreibe ich auch auf meinem Blog über ihre Seite.

Bis dahin alles liebe und Gute wünscht euch.

Julia

 

Sie suchen ein Buch? Dann sind Sie bei RobinBook.ch genau richtig.

Zum TeilenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Weiterlesen

WochenendRückblick Norddeutsche Goere

Nach der Kieler Woche 2016

Schon wieder Montag und irgendwie ist nicht mein Tag. Meine Laune ist irgendwie im Wochenende geblieben und möchte auch nicht nachkommen. Der Haushalt ist fast fertig, das Mittagessen für heute ist einfach Paprika-Tomaten-Feta Salat und für morgen stehen schon wieder Termine an. Wie kann das anders sein, ein Arzt Besuch der wichtig ist. Und dann kommt doch immer alles anders, als man sich das gedacht hat. Mal schauen was die Woche noch so bringt, aktuell ist mir recht kalt auch wenn draußen alle im T-Shirt rumlaufen.  Wünsche euch eine schöne Woche!

habt ihr so unternommen?

[Wetter] Regen, Gewitter aber danach war es angenehm.
[Gemacht] waren Grillen und etwas unterwegs an der Luft.
[Bewegt] ja langsam steigend die Bewegungen.
[Gehört]  vieles, was nicht wirklich so toll ist.
[Gelesen] nein nicht wirklich
[Gesehen] viele Schiffe in der Förde zur Kieler Woche.
[Getrunken] eiskalten Eistee.
[Gegessen] wir haben Gegrillt und dazu leckere Salate gegessen.
[Gedacht] versucht einfach mal an nix zu denken.
[Gefreut] ja, auch wenn es nur kleine Punkte waren.
[Geärgert] nein.
[Gelernt] einfach mal nichts tun ist auch nicht schlimm.
[Gekauft] frisches Obst vom Markt.
[Dankbarkeit] Ja für jede Minute in der es allen gut geht.
[Spirituelles] Nichts.
[Und sonst so?] Könnte es mir Gesundheitlich besser gehen.
[Ausblick auf die nächste Woche] Termine und mal in die Stadt fahren.

Zum TeilenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Weiterlesen

Erdbeeren frisch vom Feld

Selber Erdbeeren Pflücken

Erdbeeren, wir essen diese gerne, und wenn man die Chance hat, diese selber zu pflücken sollte man das machen. Das Wetter ist gerade trocken, nicht zu warm oder kalt und da nutzt man das gerne, dass man Erdbeeren selber pflücken kann. Das macht auch den Kindern Spaß, vor allem wenn man immer wieder eine in den Mund steckt. So einen Ausflug macht Spaß und nichts ist leckerer als Erdbeeren vom Feld. Da weiß man genau, wo die Erdbeeren herkommen. Wir haben rund um Kiel verschiedene Erdbeerfelder mit leckeren Erdbeeren. Wer nicht selber pflücken möchte, kann natürlich vor Ort oder in den Ständen, die täglich mit frischen Erdbeeren versorgt werden kaufen. Und diese Erdbeeren schmecken deutlich besser, intensiver und schmackhafter als die aus dem Supermarkt.

Selber Erdbeeren Pflücken kann man in der Erdbeerzeit zwischen 9 h und 17:30 h und ist natürlich ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie. Und Spaß hat man wirklich beim Pflücken, nicht nur das die Kinder dann stolz sind, sich seine eigenen Erdbeeren zu sammeln, sondern das man auch Naschen darf, ohne dass jemand was dagegen hat. Und dann am Ende Stolz mit einer Kiste voll nach Hause gehen.  Vielleicht ist das ja auch ein Ausflugsziel für Euch und Eure Lieben. Spaß haben, Naschen und ein paar Erdbeeren mit nach Hause nehmen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zum TeilenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Weiterlesen

WochenendRückblick Norddeutsche Goere

Sonnenschein zur Kieler Woche

Wie ich doch Tage hasse, die nicht so laufen wie sie sollen. Dann noch das ich nicht wirklich zur Kieler Woche komme, das ist schon schade gerade weil da gute Musik ist. Aber zumindest war das Wetter in Ordnung, es hat Sonntag nicht geregnet und wir konnten etwas raus gehen. Leckere Erdbeeren Pflücken, das sind doch die besten Erdbeeren. Wie war den Euer Wochenende und was habt ihr so unternommen?

[Wetter] Trocken und angenehm, nicht zu warm oder zu kalt.
[Gemacht] Neben den Haushalt auch lecker Eis gegessen.
[Bewegt] waren etwas unterwegs.
[Gehört]  vieles, was nicht wirklich so toll ist.
[Gelesen] nur auf anderen Blogs ein paar interessante Artikel.
[Gesehen] Viele Schiffe die nun im Hafen unterwegs sind.
[Getrunken] kalten leckeren Apfeleistee.
[Gegessen] Haben lecker Eis gegessen.
[Gedacht] einiges, vor allem was so die letzten Wochen passiert ist.
[Gefreut] ja, über eine süße SMS die ich bekommen habe.
[Geärgert] nein.
[Gelernt] einfach den Zustand anzunehmen der aktuell ist.
[Gekauft] frische Erdbeeren und leckere Melone.
[Dankbarkeit] Dafür das ich lebe und jede Minute ist kostbar.
[Spirituelles] Nichts.
[Und sonst so?] Fehlt mir mein Dacky jede Minute und der Schmerz sitzt tief.
[Ausblick auf die nächste Woche] Muss ich noch einige Termine Planen ohne Stress zu bekommen.

Zum TeilenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Weiterlesen

positivlogo

Positiv gedacht 23/2016

gefreut : Das es schritt für schritt wieder Berg aufgeht. Kleine Schritte sind was besonderes.

gelachtNein mir ist nicht zum Lachen immoment.

geschafft: Nicht vieles, jeder kleine Schritt ist sehr Anstrengend.

gefundenTolle neue Schuhe die mir gefallen und die ich mir kaufen werde.

geholfen : Ich selber nicht, aber viele haben mir geholfen. Ich muss lernen Hilfe anzunehmen.

gegönnt: einen leckeren Saft und eine Kugel Eis.

gekriegt : viele nette Post die mir Mut machen zu Kämpfen.

gelobt: habe ich viel. Selbst für kleine Sachen gebe ich ein Lob ab.

Gesehen: Viele tolle Kreuzfahrtschiffe in der Kieler Förde.

gelernt: Das man nur ein Leben hat und damit vorsichtig umgehen muss.

geplant Alle Betten frisch Beziehen und die Waschmaschine befüllen

Lange habe ich nichts mehr zu Positiv gedacht geschrieben. Doch heute schreibe ich wieder was dazu, vielleicht hast du auch Lust mitzumachen, dann schaue doch bei Trampelpfade.com vorbei und fülle zu den Vorlagen was euch so einfällt. Viel Spaß beim mit machen und viel Spaß beim Lesen.

Zum TeilenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Weiterlesen